Gelateria Olive Dolci

In Bella Roma zu verweilen, ohne ein original italienisches Gelato zu sich zu nehmen, wäre eine Sünde! Da wir es also nicht verantworten konnten, in der Stadt des Vatikan-Staates eine Sünde zu begehen, haben wir uns auf den Weg in die Via Emanuele Filiberto 140 zum Olive Dolci gemacht. Die erste Eisdiele Italiens, die veganes Eis auf Basis von Olivenöl herstellt!

Ich sollte vielleicht noch anmerken, dass das Thermometer an diesem Tag 36 Grad im Schatten anzeigte!!! Nachdem wir schon eine Monsterstrecke in der prallen Sonne zurückgelegt hatten und fast nur noch auf dem Zahnfleisch krochen, hatten wir es endlich geschafft! Da war es, das Olive Dolci. Mit letzter Kraft habe ich es grad noch geschafft, die Tür zu öffnen 😉

Aber als wir die Gelateria betraten, waren die gesamten Strapazen des Tages sofort vergessen. Sehr reduziert eingerichtet, mit 4 Tischen, an denen man sein Gelato genießen kann, aber gleichzeitig auch angenehm. Direkt neben dem Eingang ziert ein Gemälde eines Olivenbaumes die Wand. An dessen Ästen hängen Schiefer-Täfelchen in Olivenform, auf denen mit Kreide die Eissorten vermerkt sind. Richtig schön gemacht und eine ziemlich coole Idee, wie ich finde!!!

Die Eis-Theke wirkte auf mich wie der heilige Gral. Du kannst dir einfach nicht vorstellen, was es für einen Eisliebhaber bedeutet, wenn er total entkräftet vor der Eis-Theke steht und zwischen 32 verschiedenen Sorten veganem Eis entscheiden muss!

Und was für abgefahrene Sorten dabei waren! Schwarzer Sesam, Olive Oil Extra Vergine und Goji Beere – um nur mal einige, wenige Sorten zu nennen. Holy Shit, war das ein geiles Gefühl. Als Gentleman habe ich Silke natürlich den Vortritt gelassen. Sie hat sich dann für einen Becher mit 4 Bällchen entschieden. Ich schaute den Verkäufer an und fragte, ob er vielleicht auch noch einen größeren Behälter hat. Er grinste leicht verschmitzt und zeigte mir den nächstgrößeren Becher. „Geht es auch noch größer?“, fragte ich. Er schaute mich ungläubig an und fragte: „Noch größer?“ „Jepp“, antwortete ich. Er nahm also die größte To-go-Box, die sie dahatten (ca. 750 ml!) und fragte nach den Sorten. Als die Box endlich gefüllt war, setzten wir uns an einen Tisch und ließen uns unser Eis schmecken. Und wie es geschmeckt hat!!! Ich glaube, egal was ich jetzt schreiben würde, wie soft, cremig und aromatisch das Eis war – ich kann nicht im Ansatz beschreiben, wie gut es wirklich ist. Einfach der absolute Wahnsinn. (Und ich kann, nach mehrmaligen Nachfragen einiger unserer Follower bei facebook und instagram, nur noch einmal wiederholen, dass es in keinster Weise nach Olivenöl schmeckt!!!)

Nachdem wir alles genüsslich verputzt hatten, kamen wir mit dem jungen Besitzer der Eisdiele ins Gespräch. Er verriet uns seine Zukunftspläne, noch weitere Gelaterien zu eröffnen. Unter anderem auch in Berlin und New York.

Unser Fazit:

Abgesehen von der Cream Crew auf Mallorca das beste Eis, das ich in meinem Leben je gegessen habe! Die Idee mit der Olivenöl-Basis finde ich grandios.

Definitiv fünf Sterne wert! Aber trotzdem höchste Vorsicht bei dem Eis. Es hat Suchtpotenzial!!!

Wo findest du das Olive Dolci?

Via Emanuele Filiberto 140  |  00185 Roma  |  +39 06 700 5894  | facebook
Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben