Eingelegte Tomaten – Rezept

Eingelegte, getrocknete Tomaten – wie ich sie liiiiebe 🙂 Meine Lieblings-Sorte war im Supermarkt meistens ausverkauft und auch nicht gerade günstig. Höchste Zeit, sich endlich einmal ans Selbermachen zu begeben…

Mein Rezept ist wirklich super einfach und das schöne daran ist, dass ich dafür viele Kräuter verwenden kann, die in unserem Garten wachsen. Endlich ist die Zeit vorbei in der ich vor einem leeren Supermarkt-Regal stehe und – falls ich doch mal eingelegte Tomaten erwische – einen recht üppigen Preis dafür zahlen muss. Und das Beste: Sie schmecken auch noch viiiiel besser und man weis welche Zutaten drin stecken 🙂

Zutaten:

250g getrocknete Tomaten
100ml Kräuteressig
100ml Rotwein (vegan)
800ml Wasser
Frische Kräuter (Petersilie, Thymian, Basilikum, Rosmarin)
2 Lorbeerblätter
10 Wachholderbeeren
1/2 TL Kurkuma (für die Farbe)
1 EL Balsamico-Essig
1 TL Agavendicksaft
1 TL schwarze Pfefferkörner (ganze)
1 TL Chiliflocken
4 Knoblauchzehen (ganze)

Zubereitung:

Kräuteressig, Rotwein und Wasser zusammen aufkochen. Den Topf abstellen, die getrockneten Tomaten hinzugeben, Deckel drauf und 30 Minuten ziehen lassen. Anschließend die Tomaten in ein Sieb abschütten, gut abtropfen lassen und bei Bedarf zusätzlich noch etwas ausdrücken.
In der Zwischenzeit die Kräuter waschen und klein hacken. Aus den übrigen Zutaten eine Marinade herstellen und die Kräuter damit begießen.
Den Boden eines Einmachglases (ich habe eins mit 800ml Fassungsvermögen verwendet) mit etwas Marinade bedecken. Mit den Tomaten-Filets den Boden auslegen. Dann geht es im Wechsel weiter: Öl, Tomaten, Öl, Tomaten, … bis die Zutaten aufgebraucht sind (die ganzen Knoblauchzehen hier und da zwischen die Lagen stecken). Das Glas gut verschließen und eine Woche ziehen lassen.

Tipps:

Die Marinade die später übrig bleibt kann man super für Salat- oder Tomatensaucen verwenden. Solange die Tomaten mit Öl bedeckt sind sollten sie, auch geöffnet, eine ganze Weile lang haltbar sein.

Merken

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben