Romeow Cat Bistrot

Wer als Veganer in Rom unterwegs ist, darf, abgesehen von den ganzen Sehenswürdigkeiten, eins auf gar keinen Fall verpassen: und zwar das Romeow Cat Bistrot. Abseits des gesamten Touri-Reigens gelegen findest du das Romeow in der Via Francesco Negri 15. Auf das Bistrot aufmerksam wurden wir, wieder einmal, durch die Happy Cow-App.

An dieser Stelle entschuldigen wir uns mal für die nicht ganz so tolle Qualität der Bilder. Den Katzen zuliebe haben wir am Abend ohne Blitz und mit dem Handy fotografiert – sieh es uns bitte nach 😉

Wenn du das Katzen-Bistrot betrittst, fällt dir sofort die unglaublich ansprechende Einrichtung auf, die sehr ausgefallen, liebevoll und detailliert ausgewählt wurde. Ein echter Baumstamm mit Körben zum Schlafen und Verstecken, an den Wänden unterhalb der Decke angebrachte Catwalks, ein Katzenwohnzimmer und jede Menge Rückzugsplätze – ein richtiges Paradies für die sechs dort lebenden Katzen (von denen einer – nämlich „Romeow“ – der Namensgeber der rein veganen Location ist), denen man auch sofort anmerkt, dass sie sich sehr wohlfühlen und dich gerne als Gast im Romeow sehen. Man fühlt sich dort nicht als Gast in einem Café, sondern eher als Besucher auf dem Planet der Katzen. Es ist einfach schön anzusehen, wie gut es den kleinen Fellnasen dort geht.

Nachdem wir im oberen Bereich Platz genommen haben, kam sofort eine Bedienung und brachte uns die Speisekarte. Also vorab mal angemerkt: Das waren die absolut abgefahrensten Gerichte, die wir je auf einer Speisekarte gesehen haben. Da sollte sich so manches hochgelobte Restaurant mal eine dicke Scheibe von abschneiden. Fernab des üblichen Einheitsbreis mit kreativ zusammengestellten Gerichten, deren Zusammenstellung wir so nie für möglich gehalten hätten.

Hier einmal einige Beispiele aus der Karte:

– Courgette and Mint Mousse, Tomato Confit with Almonds
– Pumpkin Flowers with Cream of Spinach and Passionfruit Dressing
– Tempeh, Umeboshi Eggplants and green Apple Jelly
– Dry fried Pineapple, Runner Beans and Tzatziki

Das hört sich nicht nur spektakulär an, sondern ist auch eine wahre Aromen-Explosion, die da auf deine Geschmacksnerven trifft. Genauso explosiv für die Augen war die Präsentation der Gerichte auf den Tellern. Die Portionsgrößen sind genau richtig gewählt, um den Gaumen nicht zu überstrapazieren und genug Platz im Magen zu lassen, damit man sich auf den nächsten Gang freuen kann. Absolut perfekt, um das Essen zu zelebrieren, anstatt nur Nahrungsaufnahme zu betreiben.

Unser Fazit:

Coole Location, liebevoller Umgang mit den Fellnasen, sehr freundliches Personal und tolle Gerichte auf der Karte. Besser geht es nicht.

Das definitiv beste Restaurant, in dem wir je waren, und ein Muss für jeden Veganer, der in Rom hervorragendes Essen sucht.

Allerdings sollte man frühzeitig einen Tisch reservieren, da das Romeow erst ab 20.00 Uhr die Küche öffnet und dann auch sehr gut besucht ist. Tagsüber wird es eher wie ein Bistro gehalten, in dem es dann auch nur kleine Gaumenfreuden gibt. Wer allerdings denkt, dass er hier günstig speisen kann, liegt gänzlich falsch. Das Preisniveau ist in der etwas höheren Klasse angesiedelt, aber in keinster Weise überzogen. Wir zahlten für unsere Gänge inklusive der Getränke zu zweit um die 80 Euro.

Wer einen besonderen Abend mit genussvollen, künstlerischen Gerichten erleben möchte, ist im Romeow Cat Bistrot genau am richtigen Platz.

Wo findest du das Romeow Cat Bistrot?

Via Francesco Negri 15  |  00154 Rome  | +39 06 5728 9203 | facebook

Merken

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben