Tomaten-Thymian-Pesto – Rezept

Pesto ist ein super Allrounder. Es lässt sich sehr gut vorbereiten und hält sich ganz gut einige Tage im Kühlschrank in einem verschlossenen Glas.

In Kombination mit Pasta kommt mediterranes Italia-Feeling auf. Es schmeckt aber auch himmlisch auf einer leckeren Bauernbrot-Schnitte. Wer es optisch anspruchsvoller liebt kann das Pesto auch gut als Füllung für selbstgemachtes Faltenbrot oder eine Pesto-Blume verwenden.

Zutaten:

40g Pinienkerne
200g getrocknete Tomaten (in Öl eingelegt)
5 EL Tomatenmark
10 EL Olivenöl
1 EL Balsamico-Essig
3 EL Hefeflocken
1 Limette (den Saft davon)
3 Knoblauchzehen
5 Cherry-Tomaten
Thymian (frisch, eine große Hand voll)
Grobes Meersalz
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 TL getrocknete Peperoni-Flocken

Zubereitung:

Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten. Die Limette auspressen.
Die Cherry-Tomaten und den Thymian waschen. Die Knoblauchzehen schälen. Die Tomaten-Filets und Cherry-Tomaten, den Thymian sowie den Knoblauch grob zerkleinern. Anschließend alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit dem Zauberstab durchmixen bis eine homogene Konsistenz entstanden ist.

Tipps:

Wie bei Allem steht und fällt der Geschmack mit der Qualität der Zutaten. Wir lieben zum Beispiel die „Tasty Tom“ Tomaten die es bei unserem Gemüsehändler gibt.
Die getrockneten und in Öl eingelegten Tomaten kann man sehr gut und viel günstiger selbst herstellen. Unser Rezept dafür findest Du hier.
Das Tomatenmark verwenden wir immer von „ORO die Parma“ mit Würzgemüse – sehr lecker und erhältlich in den meisten Supermärkten.
Auch beim Olivenöl gibt es sehr große Qualitäts- und Geschmacksunterschiede. Wir lieben griechisches Olivenöl von der Insel Kreta und bringen uns immer einen Vorrat mit wenn wir dort sind. Ansonsten verwenden wir das Olivenöl von „Barmbas“ – dieses gibt es bei unserem Griechen oder auch direkt vom Hersteller.

Merken

1Kommentar
  • Nikolai Weidner
    Veröffentlicht 10:06h, 08 Juni Antworten

    Und eine kreative Verwendung der leckeren eingelegten Tomaten on top 😉
    Tolles Rezept, dass wahrscheinlich ideal zu…fast allem passen wird 😀
    Ich finde frische Kräuter, regionales Obst und hochwertige Zutaten (z.B. Öl) sind teilweise zwar erst mal teurer, jedoch wird man mit besserem Geschmack und mehr Nährstoffen belohnt.

    Das Geldsparen bei der Ernährung finde ich falsch, da man so an sich, seinem Wohlbefinden und seiner Gesundheit spart.

Einen Kommentar schreiben