Vegan unterwegs in Island

Vegan Urlaub in Island

Gastbeitrag von Melanie/Mosaiksteine: Im September 2016 habe ich eine zweiwöchige Rundreise durch Island gemacht. Island interessierte mich als Reiseziel schon länger aufgrund der atemberaubenden Natur. Ich hatte schon viele tolle Bilder und Berichte auf anderen Blogs gesehen.

Die Hauptreisezeit in Island ist in den Sommermonaten Juli bis August. Dann sind die meisten Touristen unterwegs. Wir entschieden uns deshalb für September. Es ist dann etwas ruhiger und da Nebensaison ist sinken auch die Preise etwas. Wenn man mit dem Wetter Glück hat, so wie wir, herrschen auch noch recht milde Temperaturen um die 10°C. Regen kann es aber trotzdem immer geben. Daher sollten eine warme, winddichte Jacke und Schal, Mütze und Handschuhe im Gepäck auch nicht fehlen.

Einzigartige Natur und spannende Tierbegegnungen in Island

Landschaftlich ist Island einfach nur traumhaft. Egal ob karge Berglandschaften, zerklüftete Küste oder riesige Lavafelder, nach jeder Kurve wartet ein neuer toller Ausblick. Besonders toll fand ich auch die vielen Wasserfälle, die Buckelwale, die ich beim Whale Watching gesehen habe und die Gletscherlagune, in der ich auch noch ein paar Robben beim schwimmen zwischen den Eisschollen zusehen konnte. Ausführliche Artikel mit allen Stationen meiner Island Rundreise findet ihr auf Mosaiksteine.

Snaefellsjökull Nationalpark

Unterwegs im Snaefellsjökull Nationalpark

 

Robbe in der Gletscherlagune Jökulsárlón

Spannend: Robben beobachten in der Gletscherlagune Jökulsárlón

Wie kommt man als Veganer in Island zurecht?

Gewohnt haben wir in einfachen Guesthouses in denen wir selbst kochen konnten. Selbstverpflegung ist in Island nicht nur für Veganer praktisch. Es spart einem auch eine Menge Geld. Essen im Restaurant kostet meist 20€ und aufwärts für ein Gericht. In den meisten Supermärkten findet man vegane Produkte wie Pflanzenmilch/sahne, oder veganen Käse. Wer auch mal essen gehen möchte findet entlang der Ringstraße auch ein paar Restaurants mit veganem Angebot. In Reykjavik gibt es zum Beispiel das Kaffi Vínyl. Das bisher einzige vegane Restaurant in Island. Dort gibt es neben leckerem veganen Essen auch noch Schallplatten zu kaufen. Außerhalb von Reykjavik ist das vegane Angebot eher rar. Aus Zufall fanden wir die Gamli Bar die in Reykahlið direkt am Myvatn See liegt. Meine gesammelten Tipps für eine vegane Reise nach Island findet ihr in meinem Vegan in Island Guide.

 

Veganer Burger, Gamli-Bar, Island

Durch Zufall entdeckt: Veganer Burger in der Gamli-Bar in der Myvatn Region

 

Vegane Lasagne, Kaffi Vinyl, Reykjavik

Beste vegane Lasagne ever im Kaffi Vinyl in Reykjavik

Melanie bloggt bei Mosaiksteine

Ich heiße Melanie und bin 24 Jahre alt. Auf Mosaiksteine schreibe ich über veganes Reisen und Rezepte aus aller Welt. Am liebsten erkunde ich schöne Landschaften und spannende Städte. Bisher hauptsächlich in Europa, aber meine Bucketlist ist lang. Meinen Blog habe ich 2015 während dem Studium gestartet um dort meine Lieblingsrezepte zu sammeln und meine Reiseerlebnisse und Tipps zu teilen. Außerdem bin ich gern auf Instagram unterwegs. Dort lasse ich mich gern von Fotos inspirieren.

Dankeschön liebe Melanie

Island steht schon seit einiger Zeit ganz oben auf unserer Bucket List. Wir haben bereits einige Reisedokus über Island gesehen. Die Landschaft ist wirklich atemberaubend! Wir lieben es in der Natur unterwegs zu sein. Am liebsten wenn nicht all zu viele Touristen um uns herum schwirren. Wie sich die Nebensaison mit ihren kalten Temperaturen allerdings mit mir als Frostbeule verbinden lässt müssen wir mal schauen. Danke dir Melanie für den kleinen Einblick hier und die zahlreichen Posts auf deinem Blog. Die möchten wir an dieser Stelle noch einmal wärmstens empfehlen!

Pin mich!

Falls du dir den Beitrag für später speichern möchtest, kannst du ihn dir bei Pinterest direkt über den „Pin it“ Button merken.

 

Was sind deine Highlights in Island?

Teile sie gerne mit den anderen Lesern und uns und schreib sie in die Kommentare. So können vegane Reisende die den Artikel gerade in Island lesen deine Tipps direkt ausprobieren!

Vegan in Island
Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben